Region Babelthuap / Carp Island


 

Aktuelle Zeit auf Palau: 9:32 Uhr
Zeitzone: +09
Die Wettervorhersage für die nächsten drei Tage:

29°
Stark Bewölkt
05:4618:19 +09

Gefühlt: 34°C
Wind: 5km/h 180°
Feuchtigkeit: 77%
Druck: 1011.51mbar
UV-Index: 5

So.Mo.Di.
29/25°C
29/25°C
29/25°C


Die Anreise nach Palau ist leider nicht ganz einfach. Zwar liegt der internationale Flughafen von Koror "nur" gut 11.000 Kilometer von Frankfurt entfernt, jedoch gibt es keinen Direktflug wie zum Beispiel nach Singapur, das auch "nur" 10.000 Kilometer entfernt liegt.
Man hat die Wahl über Manila, Seoul, Guam oder Taipei nach Koror zu fliegen doch schnell ist keine dieser Verbindungen. Wir haben es über Manila probiert doch der internationale Flughafen Manilas hat den Namen nicht wirklich verdient und diesen Weg würde ich nicht erneut wählen. Besser hat mir da schon die Tour über Taipei gefallen und für 2 oder 3 Nächte kann man es hier auch gut aushalten. Der 101 Tower der Hauptstadt Taipei ist sehenswert und die Sitten und Gebräuche in diesem Land sind für uns doch ungewohnt interessant. Nur mit der englischen Sprache kommt man nicht sehr weit wie wir feststellen mussten. Davon aber mehr auf meiner Taipei Site die ( Stand 2015 ) leider noch nicht Online ist, sorry.

Jetzt aber zurück zur Region Babelthuap / Carp Island.

Von Flughafen ( ROR ) bis zum PPR ( Palau Pacific Resort ) dauert die Fahrt circa 30 Minuten und man bekommt schon einen ersten Eindruck vom Zentrum der Hauptinsel. Richtig gut hat es uns hier nicht gefallen. Der Supermarkt des "Einkaufszentrum" ist jedoch perfekt sortiert und  für die wichtigen Ding des Lebens vollkommen ausreichend. So würde ich Koror auch einstufen. Es gibt hier alles was gebraucht wird ( Internet, Supermarkt, Lokale, Hotels oder Läden ) aber man macht seine Besorgungen und das war es. Kleine Oasen, zum Beispiel das PPR oder das Carolines, bilden die Ausnahmen.

img_0979

Palau, wie man es in den Prospekten der Reiseveranstalter sieht, beginnt kurz nach dem Bootssteg von Fish'n Fins. Mit der Fahrt, die hier in die Rock Islands startet, beginnen die traumhaften Bilder, die sicher lange in den Köpfen der Urlauber bleiben. Bei uns ist es auf jeden Fall so.

Gefühlt gehen ( bei schönem Wetter 🙂  ) die 60 Minuten Bootsfahrt zur Insel Carp auch viel zu schnell zu ende, doch der erste Blick über den Steg zum Haupthaus der Insel macht Appetit auf Mee(h)r und der Sand unter den Füssen lässt die lange Anreise aus Europa schnell vergessen.

img_0935

Nicht weit entfernt von Carp liegt die Insel Pelileu, die auf jeden Fall auch besucht werden sollte und ich meine damit nicht nur Unterwasser. Peleliu besitzt aber leider keine richtigen Südsee-Strände und dies ist auch der Grund, warum wir hier nie übernachtet haben.

Noch ein paar Zahlen zu Peleliu:

  • Entfernung Peleliu - Koror 40 Kilometer
  • Peleliu ist circa 13 qm groß
  • Es leben knapp 600 Menschen hier
  • Der Tauchplatz Peleliu Express ist nur etwas für Strömungsfans. Oft hört man hier die Geschichte über eine japanische Gruppe von Taucher, die nicht wieder an die Oberfläche gekommen ist. Wir mögen keine Strömung und haben den Tauchplatz von den Klippen aus bewundert. Was da für Wassermassen bewegt wurden war schon beeindruckend. Sicher für Taucher sehr anspruchsvoll  !!