Region Upington (Augrabies Falls Nationalpark )


 

Aktuelle Zeit in Upington: 16:41 Uhr
Zeitzone: SAST
Die Wettervorhersage für die nächsten drei Tage:

23°
Leicht
07:2617:46 SAST

Gefühlt: 23°C
Wind: 0km/h 240°
Feuchtigkeit: 22%
Druck: 1025.06mbar
UV-Index: 0

Sa.So.Mo.
27/11°C
25/10°C
25/11°C


 

In diese Region hätte es mich eigentlich nicht verschlagen aber wie so oft gibt es Dinge im Leben, die sich ändern. Upington habe ich mir als kleinen Ort und als Tor zum Kgalagadi Transfrontier Park (KTP) vorgestellt welchen ich hier eigentlich besuchen wollte, aber weit gefehlt.

Upington ist ein Weinanbaugebiet um den Orange River und hat z.B. mit den Augrabies Falls viel zu bieten. Es leben fast 80.000 Menschen in dieser Region und es wundert mich, wie grün es dort doch ist.

Als Stopp vor meinen Reisen in den Kgalagadi Transfrontier Park halte ich in Upington ( im Ort Keimoes ) gerne für ein oder zwei Nächte um Proviant für den KTP zu kaufen ( der Spar Markt ist riesig und hat ein sehr gutes Sortiment )  aber auch um die Augrabies Falls zu besuchen und um erst einmal richtig in Afrika anzukommen.

Upington ist leicht (jedoch teuer) per Flugzeug zu erreichen, doch die gut ausgebaute Straße (N14) machen auch eine Anreise per Auto ab Johannesburg möglich obwohl die 800 Kilometer nicht ohne Übernachtungsstopp gefahren werden wollen.

Der wahre Grund für die Reise nach Upington ist für mich sicher immer der Besuch des KTP, welcher von hier noch gut 250 Kilometer entfernt ist. Es lohnt sich jedoch eine Übernachtung im Augrabies Falls Nationalpark einzuplanen.

Die Augrabies Falls ( Ort des tosenden Lärms ) :

Entstanden sind die Wasserfälle durch den Fluß Oranje, der sich hier ins Gestein gegraben und so eine 60 Meter Tiefe Schlucht geschaffen hat. Gegründet wurde der Nationalpark 1966, nachdem vorab Bedenken wegen der wirtschaftlichen Nutzung des Oranje Fluss ausgeräumt werden konnten. Die Fälle liegen circa 120 Kilometer westlich der Stadt Upington im National Park Augrabies Falls

Der Nationalpark ist mit seinen 880 qkm recht übersichtlich und die Weg sind gut ( auch ohne 4x4 Fahrzeug ) zu befahren. Da es hier keine Raubkatzen oder Elefanten gibt, ist das Verlassen des Autos gestattet.  Bei meinen Aufenthalten war es jedoch oft so heiß, dass sogar ich schon mal die Klimaanlage eingeschaltet habe. Ja, auch das gibt es und man sollte es kaum glauben.

Es geht beim Besuch dieses Parks nicht um aussergewöhnliche Tiersichtungen, obwohl ich mich immer sehr über den Malachite Kingfisher freue, sondern mehr um die Landschaft. Der Wasserfall und die Felsformationen haben einfach etwas und ich würde gerne auch einmal sehen, wenn sich richtig viel Wasser seinen Weg durch die Schlucht sucht. Hierfür ist jedoch meine Hauptreisezeit ( Sep/Okt ) nicht die beste Wahl.

 

 

 

Tipps für die Region:

  • Die Unterkunft an der Augrabies Falls wird oft durch deutsche Autofirmen komplett gemietet ( Jan / Feb ). Zu dieser Zeit werden in der Nähe Testfahrten ( Geschwindigkeitstest auf der R360 ) absolviert. Zimmer bekommt man dann leider nicht.
  • Schlangen, Fledermäuse und Skorpione sind keine Seltenheit.
  • Es gibt teilweise sehr viele Fliegen im Camp